Gefahrenmelder

Melder für verschiedene Gefahrenbereiche wie Gasaustritt, Feuerausbruch, Wasserstandsmeldung uvm.

Gasmelder Methan
Der Funk-Gasmelder warnt rasch vor austretendem Methan (CH4), häufig auch als Stadt- oder Hausgas bezeichnet, da es eine beliebte Energiequelle zum Heizen, für die Warmwasserversorgung oder auch zum Kochen ist. Im Ernstfall leitet der Gasmelder alle Alarm. Zur Erkennung von haushaltsüblichen Gasen, z.B. bei einer Undichtigkeit der Gasleitungen, um Gasexplosionen vorzubeugen.
Panikknopf
Bei dem Paniktaster handelt es sich um elegante mobile Funksender, die für die Notfallalarmierung und die Steuerung von überwachten Funksicherheitssystemen entwickelt wurden. Mit dem Panikknopf lassen sich Alarme einfach per Tastendruck senden. Das erhöht die Sicherheit und sorgt für die beruhigende Gewissheit, im Notfall Hilfe rufen zu können. Modernes, ergonomisches Design – ideal zum Tragen in Taschen oder an der Kleidung, aber auch zur WandmontageSicherheitsmechanismus verhindert unnötige NotrufeLängere Batterielebensdauer (bis zu 5 Jahre bei typischer Nutzung)Mit Gürtelclip, Schlüsselkette und Trageband für den Hals
Rauch- und Hitzemelder
Rauchmelder können bei Bränden in der Entstehungsphase frühzeitig warnen. Dies erlaubt im Ernstfall eine Minimierung der Gefahr für Leib und Leben sowie von Sachschäden. Unsere Rauchmelder erfüllen alle gesetzlichen Vorschriften. Brand- und Einbruchalarme werden per Funk an Ihre Gefahrenmeldeanlage und Rauchmelder übermittelt.Besonderheit: Kann als Innensirene bei Einbruch fungieren
Temperatur Melder
Der Temperaturmelder überwacht Umgebungstemperaturen in Immobilien und sendet bei Erfassung von außergewöhnlicher Wärme oder Kälte eine Meldung an die Alarmzentrale. Eine frühe Warnung bei potenziell gefährlichen Temperaturzuständen ermöglicht es Hauseigentümern zu handeln, bevor Mensch und Infrastruktur Schaden erleiden. Große Kälte oder Hitze kann, besonders für Menschen mit gesundheitlichen Problemen, Senioren und kleine Kinder riskant sein. Bei strengen Kältezuständen gefriert zum Beispiel Wasser in Leitungen und führt zu Rohrbrüchen und somit zu Gebäude- und Sachschäden.Mögliche Alarmauslösungen bei wärmer als -10 °C (z.B. Ausfall Gefrierschrank), kühler als 7 °C (Frostgefahr), kühler als 19 °C (z.B. Heizungsausfall) und wärmer als 35 °C (Klimaanlage einschalten)
Wasserstandsmelder
Der Funk-Wasserstandsmelder ist für den Innenbereich. Der Wassersensor wird einfach knapp über der maximal erlaubten Wasserstandsmarke angebracht und löst Alarm aus sobald diese Marke überschritten wird.